Kläranlage Dresden-Kaditz

Die Kläranlage Dresden-Kaditz ist die Haupt-Kläranlage der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und wird von der Stadtentwässerung Dresden GmbH betrieben. Sie befindet sich am östlichen Elbufer im Stadtteil Kaditz -  die Kläranlage besitzt z.Zt. eine Aus- baugröße von 740.000 Einwohnern; zu den 530.000 Einwohnern der Stadt Dresden kommen noch 120.000 Einwohner des Dresdner Umlands sowie über 1.100 Betriebe hinzu.

 

Damit endet das Einzugsgebiet nicht an der Stadtgrenze Dresdens, sondern reicht bis an die tschechische Grenze. Freital, Pirna, Heidenau, Radebeul und weitere Nachbarkommunen leiten ihr Abwasser ebenfalls nach Dresden, d.h. dass insgesamt ca. 650.000 Menschen mit der Kläranlage Dresden-Kaditz verbunden sind.

 

Die an die Kläranlage angeschlossene Kanalisation besitzt eine Gesamtlänge von insgesamt 1.800 km; zwei Drittel der entwässerten Stadtfläche wird im Mischwassersystem und ein Drittel im Trennsystem betrieben.

 

Das tägliche Abwasseraufkommen beträgt im Mittel 153.000 m³/d.

 

Die Kläranlage verfügt über eine anaerobe Schlammstabilisierung und zwei Regenüber-laufbecken. Die Belebung wird zunächst mit einer vorgeschalteten Denitrifikation und an- schließend mit einer simultanen Nitrifikation/Denitrifikation in mehreren Umlaufbecken be- trieben. Nach erfolgtem Reinigungsprozess wird das Wasser in die Elbe eingeleitet.

Projektflyer zum Download
Faltblatt Mikroschadstoffe.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtentwässerung Dresden GmbH